Ribel (Maisgericht)

500 g Maisgriess hiesig fein
oder
Maisgriess hiesig grob
1 EL Salz
50 g Butter
600 g Milchwasser (50:50)
wenig Rapsöl
wenig Rahm (nach Belieben)

Ribel - das Rezept für Rheintaler Ribelmais, Qualitäts-Maisgriess fein oder grob

Quellen: Milchwasser aufkochen, Salz und Maisgriess langsam einrühren. Pfanne vom Herd nehmen und mindestens 3 Stunden zugedeckt quellen lassen.
Kochen: Rapsöl in einer Bratpfanne erhitzen, Maismasse beigeben und bei mittlerer Hitze unter ständigem wenden rösten. Anschliessend Butter beigeben und während weiteren 20 Minuten „ribeln“, bis sich goldbraun-geröstete Krümel bilden.
Tipps: Am Schluss mit etwas Rahm verfeinern.
Ribel mit Apfel-, Holunder- oder Zwetschgenmus anrichten oder löffelweise zusammen mit Zucker in Milchkaffee tunken. Auch mit Joghurt schmeckt Ribel vorzüglich. Als Spezialität wird er auch mit in Sauce gekochtem, gehacktem Rindfleisch serviert.

Ribel: Rezept zum Herunterladen | pdf